Der WWF Luzern hält Rückschau und lädt ein

23. August 2017

Die Sektion Luzern feiert ihren 30. Geburtstag. Die Bevölkerung ist am Samstag, 26.8. zu einem spielerischen Sommerfest in den Gigeliwald eingeladen. Präsentiert wird auch das Jubiläumsbuch «Tatort Umwelt», das die bewegte Geschichte des WWF in der Zentralschweiz erzählt.

Am kommenden Samstag lädt der WWF zu seinem Jubiläum Erwachsene und Familien zu einem Sommerfest im Gigeliwald in Kriens ein. Die Erlebnisschule Luzern entführt Kinder und Erwachsene in den Wald, um diesen spielerisch besser kennen zu lernen. Der Pantomime und Artist Shinya Murayama verzaubert Gross und Klein mit seinen Künsten. Der WWF Luzern ist als Gastgeber mit Vorstand und Geschäftsleiter anwesend, steht Red und Antwort und kocht einen Risotto in der grossen Pfanne. Der Anlass ist gratis.

Bewegte Geschichte

Präsentiert wird am Fest auch das Jubiläumsbuch «Tatort Umwelt». Dieses erzählt die Geschichte des WWF in der Zentralschweiz von den Anfängen bis in die Gegenwart. Mitten in einer turbulenten Zeit wurde der WWF in der Zentralschweiz vor 43 Jahren aus der Wiege gehoben, damals als die Sektion Waldstättersee. Seit den 1970er- Jahre ist die Region geprägt durch Auseinandersetzungen um die Atomkraft: Zuerst im Kanton Luzern durch das geplante Atomkraftwerk Inwil, später durch zwei Atommüllendlager in Uri und Nidwalden. In Obwalden führte die staatliche Luchsauswilderung ab 1971 dazu, dass die zuvor während einem Jahrhundert ausgerottete Wildkatze in der Schweiz wieder Boden gewann und heute auch den Kanton Luzern wieder besiedelt. Auch der WWF setzte sich von Anfang an und bis heute für die Wildkatze ein. Den grössten Erfolg erlebte der WWF im Geburtsjahr der Sektion Luzern: Die von Bauern und WWF lancierte Rothenthurm-Initiative führte 1987 zum schweizweiten Schutz von Mooren und Moorlandschaften. Im Kanton Luzern unterstützte die Umweltorganisation Ende der 1990er-Jahre die Entstehung der UNESCO Biosphäre Entlebuch und initiierte die Biosphärenschule, die bis heute besteht. Heute setzt sich der WWF in Luzern vor allem für die ökologische Aufwertung von Gewässern ein, für eine bessere Raumplanung sowie für einen kleineren Energieverbrauch zu Gunsten unseres Klimas. 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print