Was sagt der WWF zu den Luzerner Kultur-Initiativen

05. Oktober 2018

Der WWF Luzern unterstützt grundsätzlich die Forderungen der Kulturland-Initiativen, so insbesondere den besseren Schutz von Kulturland vor weiterer Siedlungstätigkeit. Die Umweltorganisation unterstützt die Initiativen aber aus verschiedenen Gründen nicht aktiv. Einerseits läuft in vielen Gemeinden die Anpassung der Zonenplanungen ans neue Raumplanungsgesetz des Bundes. Die dort verlangten Einschränkungen und Reduktionen der Bauzonenreserven beginnen zu greifen. Mit den Initiativen würde also sozusagen Wasser in den Rhein getragen. Zugleich ist es den Initianten nicht gelungen, die Bauern hinter ihr Anliegen zu bringen, womit den Initiativen kaum Kredit gegeben wird. Der WWF konzentriert sich deshalb weiterhin auf die Verbesserung ungenügender Umsetzung des Raumplanungsrechts auf kommunaler Ebene durch das Einlegen von Rechtsmitteln. 

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print