Aktivitäten

Projekt Luchs

Der Luchs wurde im 19. Jahrhundert auf Grund seines schön gefleckten Fels gejagt und ausgerottet. Seit ca. 40 Jahren wird er im zentralschweizer Alpenraum wieder angesiedelt und erfolgreich ausgewildert. Der WWF Uri setzt sich von 2016 bis 2018 in vielfältiger Weise für die Luchspopulation ein. Interessierte melden sich unter infonoSpam@wwf-ur.noSpamch.


Exkursionen und Natureinsätze

Der Vorstand des WWF Uri bietet jedes Jahr Veranstaltungen und Natureinsätze an und setzt setzt sich in den Jahren 2016 - 18 mit Projekten und Veranstaltungen für einen verbesserten Schutz und eine höher Akzeptanz des Luchses ein.  


WWF im Einsatz für den Schutz der Urner Gewässer

Ein Schwerpunkt des WWF Uri ist der Schutz der Gewässer. Der Kanton Uri produziert 4.3% des gesamtschweizerischen Stroms aus Wasserkraft, was angesichts der Kantonsfläche enorm viel ist. Angesichts der wenigen noch ungenutzten Gewässer nimmt der WWF neue Wasserkraftwerke kritisch und genau unter die Lupe (s. dazu Hintergrundartikel der Magazinbeilage 2/2015). Oft führt die Arbeit des WWF zu bedeutenden ökologischen Verbesserungen von Kraftwerken und in seltenen Fällen auch zur Verhinderung eines nicht Natur-verträglichen Projekts.  

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print